Unternehmen Anwender-Info Patienten-Info News Service Karriere Kontakt  
                Logo HumanTech
 
   
  Aktuelles
  Termine
News Juni 2014               Internationaler Präparate-Kurs in Dresden

  Foto Galerie  
  sh
Impressionen von VENUSmini
 

Am 27. und 28. Juni 2014 war HumanTech beim langjährig bewährten Workshop-Partner, der Carl Gustav Carus Universität Dresden, mit einem Präparate-Workshop zu Gast.

Gastgeber Prof. Dr. Rene Grass, leitender Oberarzt der Sektion Wirbelsäule am Universitätsklinikum Dresden überraschte die überwiegend spanischen Neurochirurgen mit der Direktübertragung einer Life-OP. Im großen Hörsaal der Universitätsklinik konnten die Workshop-Teilnehmer den Einsatz des perkutanen Fixation-Systems VENUSmini beobachten:

Pedikulieren der Segmente BWK 7 und 9 mittels Yamshidi-Nadel und Besetzen aller Segmente mit K-Drähten. Zur interoperativen Kontrolle werden die Segmente mit Röntgenmarker besetzt um ein problemloses Durchschwenken des Bildwandlers zu garantieren. Eindrehen der Pedikelschrauben über die K-Drähte.
Einschieben zweier 90mm Stangen von cranial. Einbringen der Setzschrauben caudal beginnend.
Schließlich Entfernung der Headholder, Abschlussaufnahmen und Verschluss der Wunden.

Es resultiert eine stabile Spondylodese, fast ohne Blutverlust, nach reibungslosem und komplikationslosem Verlauf der Operation.


Im weiteren Verlauf des Workshops erläuterte Dr. Andreas Krepzs, vom Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd, über den transforaminalen Zugang zum Wirbelkanal und geeignete Indikationen für noch weniger erfahrene Anwender. Im Anschluss demonstrierte er den paraspinalen Zugang nach Wiltse Schritt für Schritt am Human-Präparat.

Beim Hands-on an zwei weiteren Präparaten konnten die 12 internationalen Teilnehmer unter Anleitung des wissenschaftlichen Leiters, Prof. Dr. med. Rene Grass , die minimalinvasiven HumanTech-Techniken intensiv erkunden und trainieren.

Der Workshop wurde von allen Teilnehmern als innovativ und wissenschaftlich hochwertig anerkannt. Das HumanTech-Trainingsprogramm wird nun im September an der Universitätsklinik in Erlangen fortgesetzt.








 Zurück zur News-Übersicht


  Up
  Home      Impressum      Datenschutz